« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 24.09.2019

Auftaktveranstaltung steht bevor  

Menschenwürde und Zusammenhalt

Auftaktveranstaltung steht bevor  
Der Sportkreis Groß-Gerau hat sich zum Ziel gesetzt, das gemeinsame Miteinander zu stärken. Dafür wurde der „Pakt für Menschenwürde und Zusammenhalt“ ins Leben gerufen, der jetzt in die nächste Runde geht. Der Sportkreis steht für einen Dialog mit allen Menschen und will den Zusammenhalt stärken. Es wird aber auch deutlich gemacht, dass der Vorstand und die angeschlossenen Vereine klar für Menschen eintreten, die respektlos behandelt oder ausgegrenzt werden.
 
Auftakt für die Vereine bilden Spielszenen der BüchnerBühne am Dienstag, 19. November, im Landratsamt. Ins Thema wird mit kurzen Theaterstücken eingeführt, bei dem auch die Zuschauer eingebunden werden. Es werden zwei alltägliche Situationen zum Thema Rassismus und Extremismus angespielt, die anschließend in reger Diskussion mit den Besuchern weitergedreht werden. „Wir erwarten einen spannenden Abend mit den Besuchern. Die BüchnerBühne wird uns sicher die passenden Anregungen geben“, erklärt die stellvertretende Sportkreisvorsitzende Petra Scheible. Das Thema soll im nächsten Jahr weiter mit interessierten Sportvereinen, Übungsleitern, Trainern und Sportlern vertieft werden. Aus den Rückmeldungen und Diskussionen aus den Vereinen soll am Ende ein Handlungsleitfaden für alle Vereine entstehen.
 
Eine Neuerung ist auch für die Sportkreis-Ausschuss-Sitzung geplant, die zwei Tage später durchgeführt wird. Statt im Oktober wie üblich, werden diesmal die Fachverbände für 21. November in den Georg-Büchner-Saal im Landratsamt Groß-Gerau eingeladen.
 
Zusammen mit den Sportvertretern werden auch die politischen Köpfe des Kreises anwesend sein. In gemeinsamen Gesprächen sollen Erfahrungen ausgetauscht und Hilfestellungen erarbeitet werden.
 
 
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed