Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Sehr geehrte Damen und Herren,
 

INHALTE DES NEWSLETTERS


LANDESSPORTBUND HESSEN UND HESSENFORST SCHLIESSEN RAHMENVERTRAG

Erleichterung für Sportveranstaltungen im Wald

Der Landessportbund Hessen (lsb h) und der Landesbetrieb HessenForst haben ein Pauschalentgelt für Veranstaltungen im Wald vereinbart. Davon profitieren alle rund 7.700 hessischen Sportvereine, die im lsb h organisiert sind. „Sportliche Veranstaltungen im Wald sind genehmigungspflichtig. Kommt dabei ein Kraftfahrzeug zum Einsatz, mussten Vereine bisher ein Entgelt an das jeweils zuständige Forstamt entrichten. Mit dem nun geschlossenen Rahmenvertrag ist es geglückt, die betroffenen Vereine gleich doppelt zu entlasten: finanziell sowie verwaltungstechnisch“, erklärt der für den Bereich Sportinfrastruktur zuständige lsb h-Vizepräsident Rolf Hocke.

Konkret bedeutet dies, dass der Landessportbund für 2018 einen Pauschalbetrag gezahlt hat, mit dem alle gebührenpflichtigen Kfz-Einsätze bei Sportveranstaltungen im Wald abgegolten werden. Gleichzeitig sinkt der Verwaltungsaufwand sowohl für die Vereine als auch für die Forstämter, weil die Rechnungsstellung für jede einzelne Veranstaltung durch die neue Regelung entfällt. „Vor allem für kleine Vereine stellen diese Regelungen eine Erleichterung da“, ist Rolf Hocke überzeugt.

Der geschlossene Vertrag gilt zunächst für das Jahr 2018 – auch rückwirkend. „Bisher sind von den Forstämtern keine Rechnungen rausgeschickt worden“, erklärt der Landessportbund-Vizepräsident dazu. Nun gelte es, Erfahrungen zu sammeln und einen Überblick zu bekommen, wie viele Sportveranstaltungen überhaupt unter die getroffene Regelung fallen. „Ab Oktober wollen wir dann bereits mit einer Evaluierung beginnen“, kündigt Hocke an.

LANDESSPORTBUND HESSEN UND HESSENFORST SCHLIESSEN RAHMENVERTRAG

Hinweis auf interessante Fortbildung Inklusion

Sehr geehrte Interessierte am Thema Inklusion im Sport von Menschen mit und ohne Handicaps,
 
wir möchten auf eine Fortbildung aufmerksam machen, die sich insbesondere an Leiter/innen von inklusiven Gruppen in Sportverein aber auch an Lehrer/innen und soziale Fachkräfte wendet. Hier sind noch Plätze zur Teilnahme zu vergeben.
 
Egal um es um den Abbau von Berührungsängsten oder die Herstellung von einer kooperativen Gruppenatmosphäre geht. Der Referent hat für alle Belange kleine interaktive erlebnispädagogische Spiele parat, welche ein vorbehaltloses Miteinander fördern und  auch vor Ort ausprobiert werden können.
 
Diese Fortbildung eignet sich darüber hinaus auch als Ergänzung zur Ausbildung „Profilerweiterung Inklusion“.
 
Hier sind ebenfalls noch Restplätze frei, welche wir natürlich gerne aber zügig vergeben möchten.
 
Die Ausschreibung "Werbung Mutig sein - 18G04" zum Runterladen.
 
Bitte diese Mail auch an Kollegen/innen, Freunde und andere Interessierte weiterleiten.
 
Die Fortbildung ist mit 8 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung anerkannt.
 
Vielen Dank und herzliche Grüße
 
Rainer Seel
Integrationssport/Inklusion | Referatsleiter
Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V.
Otto-Fleck-Schneise 4 | 60528 Frankfurt
Tel 0 69.67 89 404 | Fax 0 69.69 59 01 75
RSeel@sportjugend-hessen.de
www.sportjugend-hessen.de
 
Ausschreibung "Werbung Mutig sein - 18G04"

 

Sportkreis Groß Gerau e.V.
Wilhelm-Seipp-Straße 4 - 64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152 / 989-181
Fax: 06152 / 989-110

https://www.sportkreis-gross-gerau.de/img/sm_facebook2.png

E-Mail: info@sportkreis-gross-gerau.de

Verantwortlicher 1. Vorsitzender: Herr Wolfgang Glotzbach

Eingetragen beim Amtsgericht Darmstadt unter Registerblatt VR 82043

Öffnungszeiten Service-Stelle Sport:
Mo, Di und Do 10-14 Uhr
Mi 10-18 Uhr

Diese Nachricht wurde an folgende E-Mail Adresse ausgeliefert:
Falls Sie die Newsletter abbestellen möchten, können Sie sich hier austragen.