« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 09.12.2019

Kindeswohl im Sport

Sportkreisausschuss mit Ehrung

Kindeswohl im Sport

Aus der Hand des Sportkreisvorsitzenden Gerald Kummer (rechts) erhält Dirk Laun (links) die Anstecknadel. Landrat Thomas Will (im Hintergrund) schaut interessiert zu. Foto: Detlef Volk.

Zwei Tage später wurde im Sportkreisausschuss mit Vertretern der Fachverbände das Thema im Landratsamt erneut angesprochen und vertieft. Zur Sitzung waren auch die Vertreter der Sportkommission des Kreistags eingeladen. Ein Vorgehen, dass zur Dauereinrichtung werden soll. Der Sportkreis erhofft sich damit einen besseren Austausch zwischen den Vertretern der Sportverbände und den Entscheidungsträgern im Kreis. Beim ersten Treffen wurde dies allerdings noch nicht wahrgenommen.

Der Sportkreisausschuss dient auch dazu, ein jährliches Resümee zu ziehen. So blickte Sportkreisvorsitzender Gerald Kummer auf die ersten 18 Monate seiner Amtszeit zurück. „Wir hatten reichlich zu tun“, fasste er zusammen. Trotz vorheriger Abklärung der neuen Sportkreissatzung wurde diese vom Amtsgericht nach der Beschlussfassung zurückgewiesen und muss nun beim nächsten Sportkreistag erneut beschlossen werden. Einen außerordentlichen Sportkreistag für die Beschlussfassung der neuen Satzung sei nicht notwendig, erklärte Kummer. 2021 wird der Sportkreis Groß-Gerau 75 Jahre. Wie der Sportkreis das Jubiläumsjahr gestaltet, darüber wird sich der Vorstand im Dezember austauschen.

Das Thema „Kindeswohl im Sport“ wird ein Schwerpunkt der Arbeit von Jugendwartin Corinna Geiss in den kommenden drei Jahren sein (mehr dazu im Heft). Geiss ist offiziell Kindeswohl-Beauftragte im Sportkreis im Rahmen des Projekts der Sportjugend Hessen. „Das Thema gehört in jeden Verein und Verband“, macht Geiss deutlich. Ihr klares Ziel ist es, in jedem Verein im Sportkreis eine Kindeswohlbeauftragte zu etablieren. „Ich habe relativ viel vor in den nächsten drei Jahren“, kündigte sie an.

Die Sitzung des Sportkreis-Ausschusses bildet auch den passenden Rahmen für Ehrungen. Dirk Laun (TSV Ginsheim) erhielt die Verdienstnadel des Landessportbundes Hessen. Er ist seit 2010 Fachwart Kanu im Sportkreis, Vizepräsident Jugend des Deutschen Kanuverbandes und Vorsitzender des Hessischen Kanujugendverbandes.

Detlef Volk

 

 

 
 
Facebook Account RSS News Feed